Stand tall ...

stand tall like a pineapple

…like a pineapple

Dieses Zitat, genau wie die Ananas selbst, begleitet mich schon eine ganze Weile, immer wieder taucht es auf, immer wieder finde ich es äußerst treffend. Es steht für mich für Selbstbewusstsein, ein positives, wohlwollendes Selbstbild und das grundsätzliche Vertrauen in die eigene Persönlichkeit und die eigenen Fähigkeiten.

Stehe aufrecht, sei selbstbewusst: oft leichter gesagt als getan.

Im Alltag machen wir uns oft kleiner als wir sind, verkaufen uns unter Wert, ordnen uns ein anstatt unsere eigene Meinung zu sagen. Immer wieder vergleichen wir uns mit anderen, meist nur selektiv auf Ebenen, auf denen andere etwas besser können. Im Vergleich kommen wir schlechter weg, sind streng mit uns und entwickeln überhöhte Erwartungen. Tatsächlichen Stärken und Fähigkeiten werden in diesen Momenten nicht wahrgenommen, sich selbst zugestanden oder anerkannt.

Das Gefühl, dass sich einstellt heißt: nicht gut genug.

Warum ist das so?

Negative Gefühle nehmen wir häufig ungleich stärker wahr, als positive. Schnell werden Erfolge kleingeredet, von vermeintlichen Niederlagen überschattet, oder gar nicht erst wahrgenommen. Wir lernen oft auf der einen Seite sei bescheiden, gib nicht an, auf der anderen Seite werden wir häufig übermäßig auf Fehler hingewiesen, können es nicht gut genug machen.

Stand tall like a pineapple steht für mich für Begegnung auf Augenhöhe. Sei Du selbst, selbstbewusst, groß und aufrecht, Dir entsprechend. Deine Meinung ist gleichwertig mit jeder anderen, stehe dahinter, stehe für Dich ein.

Es geht darum, einen wertschätzenden Blick auf sich selbst zuzulassen, zu erlernen und zu reflektieren, welches deine bereits vorhandenen Fähigkeiten sind, auf die Du stolz sein darfst und kannst.

Stand tall bedeutet für mich Selbstvertrauen und -bewusstsein. Das zu erlangen ist für mich mit einem intensiven Prozess verbunden. Es erfordert ein großes Maß an Reflexionsfähigkeit und Auseinandersetzung mit sich selbst, der eigenen Umwelt und der eigenen Rolle. Wer möchtest Du sein, was magst/schätzt Du an Dir? Worauf bist Du stolz?

Vorrangiges Ziel des Coachings ist es, einen guten Bezug zu sich selbst, den eigenen Bedürfnissen und dem eigenen Wert herzustellen. Sich selbst in den Fokus zu nehmen und zu beginnen, sich mit den persönlichen Facetten und Eigenarten wahrzunehmen und schätzen zu lernen anstelle des wertenden Blicks, mit dem wir uns so oft betrachten und strenger mit uns selbst sind als mit jedem anderen.

Für mich ist Coaching eine Möglichkeit innezuhalten. Zu entschleunigen. Und dann nochmal von innen heraus selbst zu überlegen: Wie geht es mir? Was möchte ich für mich? Was kann ich gut? Wo möchte ich hin?

Es ist ein kommunikativer, wertfreier Raum, in dem alle Überlegungen und Visionen erlaubt sind. Große Ziele und kleine Veränderungen sind willkommen und haben ihre Berechtigung. Neue Wege können gedacht, alte Routinen hinterfragt und Entscheidungen getroffen werden.

Stand tall like a pineapple heißt: Du darfst zu dir selbst stehen, zu deinen Plänen und dich trauen, sie auszusprechen, zu hinterfragen und sie anzupassen. Es bedeutet, du musst absolut nicht perfekt sein. Du darfst neu anfangen oder genauso weitergehen. Du darfst einfach du selbst sein, mit allem was dazu gehört.